Produkte / Deckensegel Mono



 


Deckensegel Mono

Die Grossformatige


Der Einsatz von großformatigen Deckensegeln ist insbesondere in modernen Büroeinheiten in der Vergangenheit immer mehr in den Blick der Planer und Architekten geraten.

Aufgrund von nachhaltiger Nutzung und flexiblen Raumaufteilungen wird häufig die Fensterachse als die kleinste Regelzone angenommen. Über die Gebäudeleittechnik werden dann, zumeist über eine BUS Technik, gemäß der aktuellen Nutzung einzelne Regelzonen zusammengefasst.

Die Kantenausbildung, das Lochbild und die Oberflächenbeschichtung sind Variable, die rein optische Veränderungen nach sich ziehen. Abgehängt werden die freihängenden Kühl- und Heizdeckensegel entweder mit Nonius, Gewindestangen oder Edelstahlseilen.

Die Kühltechnik besteht bei diesen Deckensegeln immer aus einer patentierten Kupferrohrtechnik mit gerollformten Wärmeleitprofilen als Aluminiumhutprofilen. Die Verbindung der einzelnen Register untereinander erfolgt durch edelstahlumwobene Flexschläuche.

In unseren hydraulischen Planungen weisen wir die Wassermengen je Einheit aus. Der hydraulische Zusammenschluss findet bei Deckensegeln in der Regel an eine Ventilgruppe statt und erfolgt zumeist über eine Verrohrung im Tichelmannsystem.